2013 – „Best of Shakespeare“

hamlet halb

Krimidinner 2013

 

 

 

 

 

 

„Best of Shakespeare“

Ein Krimidinner in 4 Akten und 3 Gängen

Am 4.,5., 11. und 12.Dezember 2013 ludt Alfons, der singende Wirt, zu einem Theaterabend in sein Lokal ein. Alle 4 Veranstaltungen waren bereits lange im Voraus ausgebucht.

Es sollten „Hamlet“, „Macbeth“, „Romeo und Julia“ und „Othello“ in Kurzversionen aufgeführt werden. Zwischen den Stücken wollte der Hausherr höchstpersönlich Köstlichkeiten aus seiner Küche servieren. Leider verstarb bereits im 1. Akt der Darsteller des Hamlet (Klau-Peter Manteufel) auf offener Bühne und der Abend bekam eine kriminalistische Wendung. Dank der Intuition der hochschwangeren Polizeihauptkommissarin Regine Reichstein und der umsichtigen Polizeikriminalassistentin Fräulein Schrader konnte der Fall noch am selben Abend aufgeklärt und die Gesellschaft unversehrt entlassen werden. Wie nun aber das Ensemble um Regisseur Hagen Dünnbier ohne Hauptdarsteller weitermacht, ist nicht übermittelt.