Di., 21.11. um 17 Uhr
Eintritt: 6,- Euro | ermäßigt: 4,- Euro

BlowUp Programm-Kino Highlight: Der Kleine Prinz

Das Buch gehört inzwischen zur Weltliteratur. Die meisten kennen es und haben es in ihr Herz geschlossen: „Der Kleine Prinz“.

Die wenigsten aber wissen, dass Konrad Wolf 1966 die Geschichte in Zusammenarbeit zwischen DEFA und DDR-Fernsehen verfilmte. Doch der Film kam nicht in die Kinos. Aber er war auch nicht verboten, wie viele DEFA Filme nach dem berüchtigten Plenum. Man hatte sich schlicht nicht um die Rechte an der Geschichte von Antoine de Saint-Exupery gekümmert. Und so wurde er lediglich einmal im zweiten Programm des DDR-Fernsehens ohne große Ankündigung gezeigt. Jetzt ist der Film auch auf großer Leinwand zu sehen.

Der Film ist mit den besten Darstellern besetzt, die die DDR damals zu bieten hatte: Christel Bodenstein (Prinz), Eberhard Esche (Pilot), Inge Keller (Schlange), Klaus Piontek (Fuchs), Anna-Katharina Matschat (Rose).

„Konrad Wolf begibt sich auf die Spuren des Klassikers, die zu einer dichten, von ausgezeichneten Darstellern getragenen Annäherung findet. Stilistisch ein Ausnahmewerk im Schaffen des Regisseurs.“ (Lexikon des internationalen Films)

„Nun ist der Film wieder aufgetaucht und verblüfft alle. Denn es ist ein wirklich schöner Film, mit tollen Kostümen und Bildern. Und er erzählt die berühmte Geschichte von Antoine de Saint-Exupéry ganz originalgetreu.“ (mdr KULTUR)

Regie: Konrad Wolf
DDR 1966
www.dra.de

www.mdr.de