Projekte Archiv: 2013 – Gundermann-Party

Wie immer im Februar die Hoyerswerdaer Gundermann-Party in der Kufa in Hoyerswerda.

Diesmal mit dabei Petra Kelling und Richard Engel, Kies (Ex-Wacholder) und die Band „Soll sein“.

Die Schauspielerin Petra Kelling verband eine langjährige Freundschaft mit Gundi. Mit ihm zusammen hat sie die CD „Oma Else“ aufgenommen. Gemeinsam mit ihrem Mann, dem Regisseur  Richard Engel, von dem die bekannten Gundermann-Filme stammen, erinnern sie an ihren Freund und künstlerischen Wegbegleiter. Gezeigt wird der Film „Ende der Eisenzeit“ (D´2000, Regie: Richard Engel).

Matthias Kießling, bekannt geworden als Kies von Wacholder, hat ein neues Programm erarbeitet, gleichzeitig ist  „Helm ab zum Gebet!“ das Motto seines zweiten Soloalbums.Kabarettistisch, besinnlich, heiter, traurig, zornig – die Bandbreite der Inhalte der Lieder entspricht der der Emotionen, die uns begegnen, wenn wir mit offenen Augen und Ohren durchs Leben gehen. So ist das Konzert eine musikalische Reise durch die Jahrhunderte, die uns immer wieder mit der Erkenntnis überrascht, wie aktuell doch so viele der Lieder früherer Zeiten heute noch immer sind.

„Soll sein“ waren die Begleitband von Gundi’s Wegbegleiter Bernd Nitzsche und sie pfleg(-t)en gemeinsam das musikalische Erbe von Gerhard Gundermann. Nach Nitzsche’s viel zu frühen Tod im Jahre 2009 hat die Band lange überlegt, ob sie überhaupt mit einem anderen Sänger weitermachen soll.  Die Band hat sich entschieden mit einem jungen Sänger, der in seinen Soloprogrammen schon Gundermann-Songs gespielt hat, neu anzufangen. Denn Gundis Musik sollte weiter leben. So spielen Detlef und Martin Kotte, Tobias Kroggel und Stephan Wocko Gundis Lieder mal in rockiger, mal in akustischer Version.

http://www.gundi.de/