So., 26.3. um 20 Uhr I Di., 28.3. um 17 Uhr
Eintritt: 5,- Euro | ermäßigt: 3,- Euro
26.3.2017 | 20:00 Uhr (Seniorenkino)

BlowUp Programmkino: Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen

HIDDEN FIGURES ist die bisher unerzählte, einzigartige Geschichte einer Gruppe herausragender Frauen, die nach den Sternen griffen und dadurch unseren Planeten zum Besseren veränderten. Der Film ist eine leidenschaftliche Hommage an ein NASA-Eliteteam, das aus afroamerikanischen Mathematikerinnen bestand. Sie trugen ganz entscheidend dazu bei, das Wettrennen im All gegen den sowjetischen Rivalen zu gewinnen – und beflügelten auch den Kampf um Gleichberechtigung und Chancengleichheit.

Jeder kennt die Apollo-Missionen und kann jene kühnen Astronauten aufzählen, deren erste Flüge ins Weltall die Geschichte der Menschheit veränderten: John Glenn, Alan Shepard und Neil Armstrong. Bemerkenswerterweise aber werden die Namen Katherine G. Johnson, Dorothy Vaughan und Mary Jackson nicht in der Schule gelehrt und sind den allermeisten unbekannt – obwohl diese Frauen durch ihre bahnbrechenden Arbeiten als mutige, smarte und durchsetzungsfähige „menschliche Computer“ der NASA einen unverzichtbaren Beitrag zur Entwicklung der bemannten Raumfahrt leisteten.

Neben all den Triumphen und Durchbrüchen erzählt die Geschichte von HIDDEN FIGURES auch von jener historischen Schnittstelle, in der sich entscheidende Impulse der jüngsten amerikanischen Zeitgeschichte begegneten: der fortschreitende Kampf um Bürgerrechte, der Kampf um die Entscheidung im Kalten Krieg unter Vermeidung eines Nuklearkriegs, der Kampf darum, als erste Supermacht eine menschliche Präsenz außerhalb des Planeten Erde zu ermöglichen. Und er handelt von der Erkenntnis, dass zuvor undenkbare technologische Durchbrüche, die unser aller Zukunft bestimmen, nicht von Geschlecht oder sozialer Zugehörigkeit abhängen.
Melfi erklärt, dass „in diesem Film mehrere Konflikte kollidieren: der Kalte Krieg, das Wettrennen im All, die von rassistischen Jim-Crow-Gesetzen geprägten Südstaaten, und der Beginn der Bürgerrechtsbewegung. Dies ist ein unglaublich spannendes und facettenreiches Terrain für eine Geschichte, von der bisher kaum jemand etwas wusste“.

Regisseur Ted Melfi inszeniert den Aufstieg dieses Frauentrios in die höchsten Ränge der Raumfahrt und die aufregenden frühen Tage der NASA als temporeiches, humorvolles und inspirierendes Drama, in dem sowohl die tollkühne Verwirklichung der ersten, für unmöglich gehaltenen Erdumrundung geschildert wird – und zeigt außerdem, welche Kraft entstehen kann, wenn Frauen am gleichen Strang ziehen.

3 Oscarnominierung 2017 – u.a. Bester Film

„Ein leidenschaftliches Plädoyer für eine gleichberechtigte Zukunft.“ (programmkino.de)

„Das ist berührendes Erzählkino ohne Experimente.“ (Knut Elstermann – radioeins)

Regie: Theodore Melfi
USA 2016
www.hidden-figures.de