Movies in Motion – mit Film bewegen

Movies in Motion

„Movies in Motion – mit Film bewegen“ ist ein Projekt des Bundesverband Jugend und Film www.Bundesverband Jugend und Film, das im Rahmen von “Kultur macht stark” www.buendnisse-fuer-bildung.de  durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.

Mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bis Ende 2017 außerschulische Maßnahmen der kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche aus bildungsbenachteiligenden Milieus.

Kinder und Jugendliche aus Hoyerswerda organisieren zusammen mit dem BJF und seinen lokalen Bündnispartnern:
CVJM Hoyerswerda e.V.
Ansprechpartnerin: Irina Kerber

Internationaler Bund – IB Mitte gGmbH für Bildung und soziale Dienste
Ansprechpartnerin: Nancy Hauke

und der Kulturfabrik Hoyerswerda

ihre eigene nichtgewerbliche Filmveranstaltung und drehen ihren eigenen Kurzfilm.

Da die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen einander nur wenig kennen, bildet ein Mediencamp (21.-25. Juli) den Projektauftakt. Den TeilnehmerInnen bietet sich somit Raum und Gelegenheit für das gemeinsame Kennenlernen bzw. der Gruppenentwicklung.
Erste spielerische und kreative Übungen mit der Kamera tragen dazu bei, eventuell vorhandene Hemmungen vor der Technik abzubauen. Zudem erhalten die TeilnehmerInnen einen Überblick, über den Arbeits- und Zeitaufwand einer Filmproduktion, dabei wird für sie auch erfahrbar, dass Filmarbeit vor allem Teamarbeit bedeutet.

Nach dem Mediencamp werden ab September wöchentliche Treffen durchgeführt, bei denen die Filmideen weiter entwickelt bzw. umgesetzt werden und an der Organisation der Filmveranstaltungen gearbeitet wird. Diese Treffen finden am Spielhaus des CVJM statt.
Von September bis Dezember wird an einem anderen Ort innerhalb der Stadt eine öffentliche Filmveranstaltung durchgeführt.

www.moviesinmotion