Kunstraum II: Udo Klenner „kein ort, nur ego“ (Berlin)

Am Donnerstag den 23.3. wird die Ausstellung des in Hoyerswerda geborenen Malers Udo Klenner im Bürgerzentrum Braugasse 1 in Hoyerswerda um 19 Uhr eröffnet.

Udo Klenner lebt und arbeitet als Maler, Regisseur, Szenenbildner sowie Kostüm- und Bühnenbildner in Berlin.

Der Künstler wurde 1957 in Hoyerswerda geboren. Er ist Absolvent der Dresdner Hochschule für Bildende Künste (u.a. bei Professor Günther Hornig). Seitdem ist seine bevorzugte Malweise die Mischtechnik auf Papier oder Leinwand mittels Acryl, Tusche oder Farbstifte. Er verwendet selbstgefertigte Schablonen als Mittel für Chiffren, Strukturen und Vernetzungen. Diese ermöglichen eine vielfältige Aneinanderreihung, Überlagerung und Struktur nach einem scheinbar geregelten Prinzip.
Für Hoyerswerda hat er eine Auswahl aus seinen Arbeiten unter dem Motto „Kein Ort, nur Ego!“ zusammengestellt.

Die Laudatio hält der Kurator der Ausstellungsreihe „Kunstraum“ Michael Kruscha (Berlin), musikalisch begleitet wird die Vernissage vom Saxophonisten und Direktor der Hoyerswerdaer Musikschule David Brand.

Die Arbeiten sind dann bis zum 6.5. in der Braugasse 1 zu sehen. Interessenten sind zur Vernissage am 23.3. um 19 Uhr herzlich eingeladen.

Das Projekt „Kunstraum“ der Kulturfabrik  wird gefördert durch die Lausitzer Seenland Stiftung und der Aktion PS-Lotterie-Sparen der Ostsächsische Sparkasse Dresden.
Infos zum Projekt »Kunstraum« finden Sie auf der entsprechenden Homepage.

 

Öffnungszeiten
24.3.-6.5.2017
Mo. – Fr. 10 bis 18 Uhr
sowie zu den Veranstaltungszeiten (Mo. bis So.)