3. Spurensucher-Projekt

Unser 3. Spurensucheprojekt   „ sprachlos“ geht in die Endphase.
Seit Mai diesen Jahres erforschen Ella (13), Emily (17), Finn (12), Robert (21) und Tom (17) den Verlust der sorbischen Sprache durch den Nationalsozialismus.
Dazu wurden Zeitzeugen befragt, Interviews geführt, Bücher gewälzt und Museen besucht.
Auch in diesem Jahr soll ein Film über unsere Projektergebnisse entstehen. Hierfür wurden mit Unterstützung  der Jugendtheatergruppe aus dem sorbischen übersetzte Gedichte eingesprochen.

Beim Sommertreffen aller sächsischen Spurensucher-Projektgruppen hatten wir viel Spaß und konnten einige Ideen für die weitere Arbeit mitnehmen.

Bis zur großen Präsentation im Sächsischen Landtag zu den Jugendgeschichtstagen gibt es noch viel zu tun.
Das nächste Treffen findet am 30.10 statt.
Ein Vorrat an Keksen steht dafür schon bereit!