13.8.2022 | 19:30 Uhr

Bastian Bandt

„Schon auf seinen ersten beiden Alben, „Stroh aus Gold“ und „Nach Osten“, hat Bastian Bandt bewiesen, dass er Lieder schreiben kann mit der theatralischen Kraft eines Georg Büchners. Mit „Alle Monde“ verdiente er sich jetzt nicht nur den Preis der deutschen Schallplattenkritik, sondern offenbart einen gereiften Liederdichter, der sich sein Land und seine Geschichte zurückgeholt hat. Jedem sarkastischen Grinsen zieht er ein befreiendes Lachen vor, ohne auf zärtliche Melancholie zu verzichten. Wer ein Konzert mit dem 40-Jährigen genossen hat, der geht mit einem Stück Weltraum in der Brust und möchte glauben, dass Leben schön weh tut“. (H.-M. Klemt)

Bastian Bandt schreibt seit über 20 Jahren berührende Lieder und gehört als fünfmaliger (!) Hoyschrecken-Gewinner zu den beliebtesten Singer/Songwritern unseres Liederfestes. Er erhielt den Förderpreis der Liederbestenliste oder für dein Album „Alle Monde“ den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.

Bastian lebt in Potsdam, ist Schauspieler und Musiker, der bereits an zahlreichen Theatern (Jena, Cottbus, Halle, Leipzig, Braunschweig) in diversen Stücken mitgewirkt hat. Er hat Texte von Kurt Tucholsky vertont oder spielte mit Sarah Lesch einen Duo-Abend.

Aber seine große Leidenschaft ist der Abend vor Publikum, nur mit seinen Melodien, seinen Texten und seiner Gitarre.

Höchste Zeit dem Liedpoeten und dem Publikum einen ganzen gemeinsamen Abend zu gönnen.

 

Gefördert von: