Sa., 09.06. um 19 Uhr
Eintritt: 6,- Euro | ermäßigt: 4,- Euro
9.6.2018 | 19:00 Uhr

BlowUp Programm-Kino Highlight: Das war der Anfang …

Die Veranstaltung findet im ehemaligen Centrum Warenhaus / Karstadt statt.

„Das war der Anfang…“ – Texte – Lieder – Filme –

„Frau Reimann, warum gingen sie nach Hoyerswerda und Schwarze Pumpe?“
Film-Interview 1960

„Denk ich an Brigitte …“
Angela Potowski und Helene Schmidt lesen Erinnerungen, aus Tagebüchern und Briefen

„das war hoywoy/das ist hoywoy/aber nur für uns“
Christian Völker-Kieschnick singt Lieder von Gerhard Gundermann

„Der Elefant von Hoyerswerda“
Regie und Kamera: Christian Lehmann
DDR 1959
Kamerastudie über den Alltag auf der Großbaustelle Hoyerswerda, erst 2014 wieder entdeckt und eine Hoyerswerdaer Erstaufführung.

In den stummen, exakt kadrierten Schwarz-Weiß-Aufnahmen wird – im krassen Gegensatz zu den Pathos-getränkten Filmen jener Zeit – schon die Handschrift des späteren Kamera-Großmeisters Christian Lehmann deutlich. (Grit Lemke)

„…unter anderem Schwarze Pumpe“
Regie: Jürgen Thierlein,
DDR 1955
Sprecher: Karl Gass
Industrie-Werbefilm
Voll agitatorischem Pathos wird geschildert, wie „einer der Riesen des zweiten Fünfjahrplans“ entsteht.

Vom Aufreißen der Erde, der Umleitung von Flüssen bis zur Umsiedlung von Dörfern – der Film lässt keinen Zweifel daran, dass die Industrialisierung der Lausitz dem Fortschritt der Menschheit dient, atmet aber authentisch den Aufbruchsgeist der Zeit. (Grit Lemke)

Gespräch

Gemeinsame Veranstaltung des Hoyerswerdaer Kunstvereins e.V und der Kulturfabrik Hoyerswerda