9.6.2018 | 19:00 Uhr

„Das war der Anfang…“

im ehemaligen Centrum Warenhaus / Karstadt

„Das war der Anfang…“

Anläßlich unseres Jahresprojektes „750 jahre Hoyerswerda – Hoywoy reloaded“ gibt es diese gemeinsame Veranstaltung mit dem Hoyerswerdaer Kunstverein e.V..
Die künstlerische Reflexion des Braunkohlebergbau in der Lausitz und seine Folgen ist –außer mit Brigitte Reimann- kaum besser zusammenzuführen, als mit dem „Baggerfahrer und Musiker“ Gerhard Gundermann.
Gemeinsam mit Angela Potowski und Helene Schmidt, sowie Christian Völker-Kieschnick schauen und hören wir in die Reimann-Texte und Gundermann Lieder.
Dazu kommen kaum gesehen Filmschätze zum Thema Hoyerswerda und Schwarze Pumpe.

Programm:
„Frau Reimann, warum gingen sie nach Hoyerswerda und Schwarze Pumpe?“
Film-Interview 1960

„Denk ich an Brigitte….“
Angela Potowski und Helene Schmidt lesen Erinnerungen, aus Tagebüchern und Briefen

„das war hoywoy/ das ist hoywoy/aber nur für uns“
Christian Völker-Kieschnick singt Lieder von Gerhard Gundermann

„Der Elefant von Hoyerswerda“
Film von Christian Lehmann 1959
(Hoyerswerdaer Erstaufführung)

„….unter anderem Schwarze Pumpe“
Jürgen Thierlein, Film 1955

Gespräch

Gemeinsame Veranstaltung des Hoyerswerdaer Kunstvereins e.V. und der Kulturfabrik Hoyerswerda

Karten für 12,- / erm. 8,- gibt es an der Abendkasse im Centraum Warenhaus.