4.4.2020 | 20:00 Uhr

Film-Premiere: „Hoy! Is wer da?“ online!

Im letzten November wurde die Uraufführung des neuen Tanzabends „Eine Stadt tanzt“ begeistert gefeiert. Das Stück der Kufa-Tanzkompagnie, erstmalig unter der Leitung des Choreografen Stéphane Le Breton, setzte dabei ganz auf die persönlichen Erfahrungen der Tänzer mit dem Thema „Einsamkeit in Hoyerswerda“.
Dazu wechselte die nunmehr siebente Produktion „HOY! is wer da?“ das Genre. Statt bewährter dokumentarischer Handlung wurde diesmal ein Gedankenspiel gewagt. Mit grimmig-komischen Szenen, melodramatischen Metaphern und wild-burlesken Bildern näherte man sich dem Gefühl „Einsamkeit“. Dieses Gefühl wurde als einen personifizierten Tischgenossen, einen Virus dargestellt, welcher nicht eher ruht, bis es den letzten Einwohner einer Stadt verschlungen und zu seinesgleichen gemacht hat!
Vier Monate später hat die Realität das Thema eingeholt. Ein Virus legt nicht nur eine Stadt lahm.
Die für Samstag geplante Filmpremiere kann auf Grund der aktuellen Ereignisse nicht in der Kufa stattfinden.
Die aufwendige Tanzproduktion wurde aber genauso aufwendig aus verschiedenen Kameraperspektiven aufgenommen. Nun liegt das Material, geschnitten von Falk Hoysack, vor und wird am Samstag den 4.4. erstmalig präsentiert. Leider nicht auf der großen Leinwand, sondern vorerst nur online über die Vimeo-Plattform.
Eine Chat-Funktion wird eine Kommunikation unter den Künstlern, den Tänzern und den Zuschauern ermöglich.
Dank einer großzügigen privaten finanziellen Unterstützung wird es möglich sein zu einem späteren Zeitpunkt auch die DVD erwerben zu können.
Auch über die Kufa-Website, Facebook und dem Kufa-Youtube Kanal wird der Link https://vimeo.com/397210017

zur Verfügung stehen, der am Samstag um 20 Uhr für 24 Stunden freigeschalten sein wird.
Ein Gemeinschaftserlebnis der besonderen Art. Alle sind eingeladen, jeder für sich und doch gemeinsam!