Do., 22.09. um 19 Uhr I So., 25.09. um 20 Uhr I Di., 27.09. um 20 Uhr

BlowUp Programm-Kino Highlight: Eine Sekunde

Eine Sekunde Regie: Zhang Yimou

China während der Kulturrevolution: Ein Mann flieht aus einem Arbeitslager im trostlosen Nordwesten Chinas, nur um in einem Dorfkino die Wochenschau anschauen zu können, in der seine Tochter – für eine Sekunde – zu sehen sein soll. Doch dort wird er Zeuge, wie eine Vagabundin eine der Filmrollen entwendet. Es beginnt ein Katz- und Maus-Spiel um die rätselhafte Filmkopie, die bald zur Quelle einer unerwarteten Freundschaft wird.

EINE SEKUNDE des chinesischen Regisseurs Zhang Yimou ist eine Liebeserklärung an die Magie des analogen Kinos und erzählt mit bittersüßem Humor vom Zauber des Zelluloids. Seine Weltpremiere sollte der Film 2019 bei den Internationalen Filmfestspielen in Berlin feiern, wurde dann aber kurzfristig zurückgezogen, wegen angeblicher technischer Schwierigkeiten in der Postproduktion.

Erst 2021 wurde der Film schließlich wieder aus dem Giftschrank geholt und eröffnete, mittlerweile um eine Minute gekürzt, das Filmfestival von San Sebastian, lief anschließend bei den Filmfestivals in Toronto und Zürich und auch beim Berliner Arthouse Filmfestival “Around the World in 14 Films”.

Herzerwärmend und voller skurrilem Humor ist Zhang Yimous neuester Film eine poetische Hymne an die Macht des Kinos, sowohl auf persönlicher als auch auf gemeinschaftlicher Ebene.

„Die Inszenierung ist im besten Sinn altmeisterlich. Der 72-jährige Zhang Yimou beherrscht die Mittel des Kinos und entfaltet die Geschichte mit viel Bedacht und einer bündigen Montage. Dabei entstehen schwelgerische Bilder vom Zelluloid und atemberaubende Breitbildaufnahmen der Wüste Gobi in der Nacht oder in gleißendem Sonnenlicht.“ (Christian Horn – programmkino.de)

Regie: Zhang Yimou
China 2020
www.mubi.com