Di. 30.11. um 17 & 20 Uhr

BlowUp Programm-Kino Highlight: Freakscene – The Story of Dinosaur Jr.

Freakscene - The Story of Dinosaur Jr.

Dinosaur Jr. – bestehend aus Gitarrenlegende J Mascis, Bassist Lou Barlow und Drummer Murph – formierte sich 1985 in Amherst, Massachusetts, aus Mitgliedern der Band Deep Wound, einer der härtesten und jüngsten Hardcorebands der USA. Das Trio zählt zu den einflussreichsten Bands des Alternative Rock und inspirierte wie keine andere die Rockszene der amerikanischen Westküste in den neunziger Jahren. Nirvana, Sonic Youth, alle wurden sie von Dinosaur Jr. geprägt. Ihr Stil und ihr unverkennbaren Sound, der später als Grunge bezeichnet wurde, legten den Grundstein der gesamten Slacker-Kultur der Generation X. Die Doku erzählt die einzigartige Geschichte einer legendären Band, einer dysfunktionalen Familie, um den wortkargen und exzentrischen Gitarristen und Bandleader und seine gleichermaßen exzentrischen und introvertierten Bandkollegen.

Filmemacher Philipp Virus gehört ab 1997 zur Familie des Musikers: Denn durch Heirat wurden die zwei zu Schwagern. Mehr als 20 Jahre später arbeitet der Regisseur er die Gesichte von Dinosaur Jr. im Allgemeinen und von J. Mascis im Speziellen auf, die bei genauer Betrachtung eine mal lustige und mal tragische Reise voller Gefühle war. Die Lautstärke wurde hier nicht nur beim Rock sondern auch im Leben häufig bis zum Anschlag aufgedreht.

„Erzählt wird die Geschichte der Band, von der Gründung bis hin zur Reunion. Wir erleben die geballte Energie der Jungs hautnah mit. Ein Film – so bunt und schrill wie die Band selbst.“ (Ina Borrmann – DOK.fest München)

Regie: Philipp Reichenheim
Deutschland/USA 2020
www.rapideyemovies.de