Ich kann was!

Mit Unterstützung der Deutschen Telekomstiftung starten Kufa und die 1. Oberschule ein neues Medienprojekt. „Culture Club“ umfasst eine Gruppe Jugendlicher der Klasse 9 , die durch selbst produzierte Dokumentarfilme einen Kulturwandertag bereichern. Die Schüler begeben sich über mehrere Wochen durch Recherche und Beschäftigung auf die Spuren von Bürgern der Stadt die Meilensteine zur Entwicklung der Stadt und darüber hinaus gesetzt haben.  Die Schriftstellerin Brigitte Reimann wird mit der heutigen Bibliothek in Zusammenhang gebracht. Der politische Liedermacher G. Gundermann mit der Kulturfabrik, Zuse mit dem Computermuseum… Unter der Projektleitung  von Ina Züchner erstellen die Jugendlichen moderne Kurzfilme über diese Persönlichkeiten, schneiden und vertonen diese selbständig unter der Beratung des Medienpädagogen und Filmemachers Dirk Lienig. In der Zukunft wird für die Schüler der Stadt ein Kulturwandertag zum Bekanntmachen der städtischen Kulturlandschaft erarbeitet, bei dessen Besuchen in den entsprechenden Einrichtungen die Filme gezeigt werden.

Seien wir gespannt auf die Ideen der Jugendlichen und ihre Sichtweisen auf das Wirken bekannter Persönlichkeiten unserer Stadt.