4.7.2020 | 19:30 Uhr

Kultursommer mit LÜÜL

40 Jahre Musikgeschäft, von den Krautrockbands Agitation Free und Ash Ra Tempel über Nico, Neuer Deutscher Welle und den 17 Hippies – da hat einer was zu erzählen. Bezie-hungskisten, Zeitkritisches und Alltägliches fasst Lüül in Worte und setzte sie mit ange-rauter Stimme ausdrucksstark in Szene. Das hat einen guten Schuss Nachdenklichkeit und Melancholie, ist meist lässig, lädt oft aber auch zum Tanzen ein. Eine Lebensweise in Liedern. Mit der aktuellen CD „Fremdenzimmer“ ist Lüül ein großer Wurf gelungen. Hier hat ein Musiker seinen Weg gefunden, wie man mit Text und Musik umgeht, hier spielt alles zu-sammen, hier hat sich eine Band seit Jahren entwickelt und schöpft aus einem reichen Repertoire handgemachter Musik: stilsicher und phantasievoll. Das ist spannend und mu-sikalisch vielfältig, veredelt vom Erfolgsproduzenten Moses Schneider, ein meisterhaftes Werk! Im Duo Format werden aber nicht nur Songs aus der aktuellen CD zu hören sein, sondern ebenso Lüül Klassiker wie „Verliebt in Du“ oder „Mach das leben schön“ u.v.m. Begleitet von der wunderbaren Kerstin Kaernbach an so exotischen Instrumenten wie Theremin und Singender Säge entfalten Lüüls Songs einen skurrilen Charme. Das ist eigenwillig und authentisch, mit Berliner Chuzpe präsentiert. Souverän und gelassen gelingt dem Lüül Duo der Spagat zwischen Tiefgang und Humor, Alltags-Wahnsinn und bewegenden Momenten. Das ist vor allem gute Unterhaltung!

Lüül: Gesang, Gitarre, Banjo, Ukulele

Kerstin Kaernbach: Geige, Bratsche, singende Säge, Theremin, Flöte, Gesang

Dank großzügiger Förderung durch Verfügungsfonds Altstadt / Citymanagement, Landkreis Bautzen, Versorgungsbetriebe Hoyerswerda, Ostsächsische Sparkasse Dresden und  Lionsclub Hoyerswerda ist der Eintritt frei. Um Spenden wird gebeten.