Kunstraum X: Stefan Boness und Martin Maleschka

Unter dem Titel Umbrüche richten die beiden Fotografen Stefan Boness und Martin Maleschka unterschiedliche visuelle Sichten und Perspektiven auf die Stadt Hoyerswerda. Thematisiert und exemplarisch zugespitzt werden dabei die städtebaulichen Herausforderungen, denen sich nicht nur ostdeutsche Städte als Folge der Abwanderung stellen müssen.

Martin Maleschka setzt sich seit nunmehr 15 Jahren mit dem baulichen Erbe der DDR- Moderne auseinander. Er dokumentiert dabei nicht nur die Architektur dieser Epoche sondern gleichzeitig auch die vom Verschwinden bedrohte baugebundene Kunst der DDR.

Stefan Boness beobachtet in seinen sachlich-dokumentarischen Projekten städtebauliche Veränderungsprozesse. In seinen beiden fotografischen Studien „Hoyerswerda- Die schrumpfende Stadt“ und „Southern Street“ Manchester beschreibt er die urbane Landschaft als Symbol für die radikalen gesellschaftlichen Transformationen zu Beginn des 21.Jahrhunderts.

Vernissage am 15.11., 19.30 Uhr
Laudatio: Michael Kruscha
Musik: Christian Völker-Kieschnick

Zu sehen bis 6.1.2019