1.11.2019 | 19:00 Uhr

Kunstraum XIV Maja Nagel „unerlöst“

Vernissage

„Maja Nagel ist in Vielfalt unterwegs, in Bildern und Animationsfilm, Installation und Performance. Sie zeichnet und malt, fotografiert, klebt und montiert, stellt gemachte, gefundene Dinge zueinander in komplexen Bildstrecken, Bildfeldern. Es gehe um Machen und Wollen mit Händen und Augen. Das zeigt sich zuerst in der Zeichnung, in konkreten Momenten der Bewegung auf einen nächsten Zustand zu. Das abstrahierend Gestische, der feinlinige, sehr konkrete Zugriff sind assoziative Suche, Weltbau und Interpretation, Umgang und Rede mit dem Unberechenbaren, ein Mit- und auch ein Gegeneinander. Wohin? Auf einen gültigen Ausdruck zu, in dem sich Unbekanntes mitteilt. Eines geschieht dabei immer: Sie ergreift, was sie ergriffen hat. Ins Bild kommt, was fehlt und danach verlangt. Engel werden sichtbar, da sie einen Auftrag haben: etwas auszurichten.“ Gregor Kunz, 2019

www.majanagel.de

Musik: Hara Crash & Geigerzähler
anschl. 20 Uhr Konzert.

Kunstraum XIV wird gefördert durch  die Stiftung für das sorbische Volk