13.3.2020 | 19:00 Uhr

Kunstraum XVII: Torsten Schlüter, Malerei/Grafik (Berlin)

Mapsa Road  

Torsten Schlüter/ Malerei und Grafik

Vernissage, 13.3.20 um 19.00 Uhr

Einführung: Michael Kruscha

Musik und anschließend Ausstellungskonzert mit Rolf von Nordenskjöld

Mit dem Ausstellungstitel Mapsa Road weist der Berliner Maler Torsten Schlüter symbolhaft auf  sein Unterwegs-Sein und eine Gegend im südwestlichen Indien , die ihn seit 1993 regelmäßig zu längeren Arbeitsaufenthalten anzieht. Inspiriert von den Farben, Gegensätzen und der kulturellen Vielfalt des Landes zeigt er in seinen Skizzenblättern, Zeichnungen und Pastellarbeiten alltägliche Begegnungen am Straßenrand, den Märkten, Brunnen und Feldern. Sie sind geprägt von Bewegtheit und Rhythmus, flüchtigen souverän inszenierten Linien und Konturen sowie räumlichen Akzenten. Über die vielen Jahre haben sich verschiedene thematische Werkserien herausgebildet: Brunnenfrauen, Hahnenkämpfe, Büffel.
Schlüter aus der figürlichen Malerei kommend, präsentiert im Kunstraum neben seinen Zeichnungen auch Druckgrafik und großformatige Arbeiten auf Leinwand.
Der Künstler der 1959 in Hennigsdorf / bei Berlin geboren wurde, studierte an der Bauhaus- Universität Weimar Architektur und begann im Anschluss autodidaktisch mit der Malerei.  Seit 1988 arbeitet er als freischaffender Künstler.

Kunstraum, www.kunstraum-braugasse.de

Kulturfabrik e.V., Braugasse 1, 02977 Hoyerswerda

Öffnungszeiten: Mo- Fr 10 bis 18 Uhr, sowie zu den Veranstaltungszeiten

 

Im Anschluss an die Vernissage:
Ausstellungskonzert mit Rolf von Nordenskjöld
Der Berliner Jazzer (Baritonsaxophon / Flöte) steht für ungebremste einmalige Kreativität. Komponist, Arrangeur und Bigband-Leader mit einem weitgefassten Spektrum jazzmusikantischer Tätigkeit.

Ausstellung vom 14.3.- 12.5.2020