Medienprojekt „Hoywoy für Touristen“

„Sächsische Mitmach-Fonds“

Mit der Projektidee „Hoywoy für Touristen“ beteiligten wir, die Medienwerkstatt der Kulturfabrik Hoyerswerda, uns erfolgreich am Ideenwettbewerb in der Sparte „Zukunft MINT-Preis“.

Geplant war ein medienpädagogisches Projekt zur digitalen Bildung für Kinder und Jugendlichen, bei dem diese sich mit unserer Stadt und dem Umland, welches sich im Wandel zu einer Tourismusregion befindet, beschäftigen.

Die Gegend verfügt über attraktive Angebote, die jedoch nur über viele einzelne Homepage-Seiten gefunden werden können. Ziel war es eine Bündelung dieser Angebote zu bekommen.

Die Erkenntnisse sollten als Grundlage für die Erstellung einer Homepage für Touristen dienen.
Beide Ziele wurden erreicht bzw. befinden sich in der Umsetzungsphase.
Schüler recherchierten in unserer Medienwerkstatt zum Thema und sortierten die Ergebnisse nach Rubriken (Gastronomie, Ausflugsziele, Kulturangebote, Sportangebote, Freizeit, Persönlichkeiten der Stadt, Übernachtung, Sehenswürdigkeiten, Sorbisches Leben, Angebote im Seenland).

Gleichzeitig sollte eine Arbeitsgemeinschaft ins Leben gerufen werden, die sich mit dem Themen Programmierung und Erstellung einer entsprechenden Homepage beschäftigten sollte. Idealerweise gab es gleichzeitig die Initiative des IT-Fachmann Peter Karich, eines Softwareentwickler und Mitgründer des Softwareunternehmens Graphhopper, diesbezüglich aktiv zu werden.
Er schuf in unserem Haus mit dem Programmierclub „PPP“ (Platte, Pizza & Programmieren) eine niederschwellige Arbeitsmöglichkeit für interessierte Jugendliche zum Austausch und gemeinsamen Arbeiten an digitalen Projekten.

Unterdessen kommen die Jugendlichen gut vorwärts und vertieften sich intensiv in Codes und Quelltexte. Ziel ist es bis zum Saisonbeginn auch die Homepage „Hoywoy für Touristen“ (AT) hochzuladen.

Wir bedanken uns recht herzlich für die finanzielle Förderung durch den Mitmach-Fond.
Die Mittel wurden für die Anschaffung von Laptop, Beamer, Arbeitsmaterialien und Honorare für den Kursleiter bzw. die Kosten für die Homepagebetreibung investiert.

Ein gelungenes praktisches medienpädagogisches Projekt zur digitalen Bildung, welches mit der Fortführung als Arbeitsgemeinschaft Programmierclub „PPP“ in unserem Haus sogar nach Projektabschluss nachhaltig weiter wirkt.