Projekte Archiv: 2019 – Sommerkino im Schlosshof!

Fr., 05.07. I 21.30 Uhr
Sa., 06.07. I 21.30 Uhr
„Monsieur Claude 2“ Komödie
Regie: Philippe de Chauveron, Frankreich 2018
Fortsetzung der französischen Erfolgskomödie um ein gutbürgerliches Ehepaar, dessen vier Töchter allesamt Männer aus anderen Kulturkreisen geheiratet haben. Als diese aus wirtschaftlichen und sozialen Gründen ans Auswandern denken, wollen ihnen die Alten das Land und seine Kultur wieder schmackhaft machen. Bestens besetzte Nebenrollen, genaues Timing und eine verblüffende Leichtigkeit trotz des brisanten Themas machen diese charmant-bissige gesellschaftliche Gratwanderung zum idealen „Gute-Laune-Film“.

 

Fr., 12.07. I 21.30 Uhr
Sa., 13.07. I 21.30 Uhr
„Das Familienfoto“ Tragikkomödie
Regie: Cecilia Rouaud, Frankreich 2018
Die große Familie in dieser französischen Komödie ist heillos zerstritten, es gibt keinen Zusammenhalt mehr, sondern nur eine trostlose Ansammlung von Verletzungen, Neurosen und Tabus – im Grunde also eine ganz normale Familie. Doch als der Großvater stirbt und die demente Großmutter zurücklässt, müssen sich drei Generationen wieder zusammenfinden, um eine Lösung für die alte Dame zu finden. Im Mittelpunkt dieses gänzlich unsentimentalen Films steht das Trio der Enkel, immer noch reichlich verstörte Scheidungskinder, sehr gut gespielt von Vanessa Paradis, Camille Cottin und Pierre Deladonchamps. Mit viel Wortwitz, tollen Darstellern und den Beobachtung der Kommunikationshürden in einer großen Familie unterhält der Film bestens.

 

Fr., 19.07. I 21.30 Uhr
Sa., 20.07. I 21.30 Uhr
„Nonna Mia!“ Komödie
Regie: Giancarlo Fontana & Giuseppe G. Stasi, Italien 2019
Nur mit Hilfe der monatlichen Rente ihrer geliebten Großmutter kann die junge Kunstrestauratorin Claudia überleben. Als die alte Nonna plötzlich stirbt, scheint Claudia vor dem Aus zu stehen. Doch dann kommt sie auf die rettende Idee: Großmutters Leichnam wird einfach in die Gefriertruhe statt ins Grab gebettet und die Rentenchecks sind gesichert! Doch diesen Plan hat Claudia ohne Simone gemacht. Der wohl unbestechlichste Steuerfahnder Italiens verliebt sich hoffnungslos in sie und bringt dabei das Eis ganz schnell zum schmelzen… Leichte Unterhaltung für warme Sommerabende, angereichert mit einigen Breitseiten gegen die verkrusteten Strukturen der italienischen Gesellschaft.


Fr., 26.07. I 21.30 Uhr
Sa., 27.07. I 21.30 Uhr
„Plötzlich Familie“ Komödie
Regie: Sean Anders, USA 2018
Das Ehepaar Pete und Ellie (mit viel Wärme von Mark Wahlberg und Rose Byrne gespielt) beschließt, ein Kind zu adoptieren, bekommt aber gleich ein Geschwister-Trio mit einem nervig pubertierenden Mädchen und zwei kleineren, sehr eigenwilligen Kindern.
Regisseur Sean Anders weiß genau, wovon er in diesem Film spricht: Er ist selbst dreifacher Adoptivvater. Aber da er eben ein Humorspezialist ist, erzählt er uns diese chaotische Geschichte als ausgelassene, menschenfreundliche, sehr lustige Komödie.