5.9.2018 | 20:00 Uhr

The dark side of Olaf Schubert

Cliff Polpott & sein Knecht Matti
The dark side of Olaf Schubert

Olaf Schubert erheitert solistisch oder mit verschiedenen anderen Projekten analoge wie auch digitale Welt.
Doch in diesem Programm wird das Publikum ihn anders erleben.
Hier geht er den Weg surrealistischer Irrationalität. Das muss man mögen. Gemeinsam mit Klaus Weichelt spielt er ein Stück am Rande der Stadt. Schon die Ankündigung des Programms lässt ahnen, was da kommt: »Physik liegt in der Luft, jenseits der Schwarzen Barbara trifft Lyrik auf Notenmaterial. Das intime Mäntelchen des Quintenzirkels wird in seinen Grundfesten ad Bohlen geführt. Ein Varieté der Sinne entsteht – ohne jedoch an ihrer Losigkeit zu zerbrechen. Der Brunftschrei der Erkenntnis verhallt – jedoch nicht ungehört. Alles in Echtzeit! Herr Weichelt und Herr Schubert halten das Säen von Vergeblichkeit vermittels aufwändiger Leibes- und Geisteskraft für veritabler, als das Jäten schnellen Glücks. Sie genügen in keiner Weise den Anforderungen, welche die Gesellschaft, die sie hervorgebracht hat, an beide stellt.«

Das Ganze ist mit Vorsicht, aber zu genießen.

http://www.agentour.org/kuenstler.php?id=15&va_id=6495&art=programm

Eintritt: VVK 17,60 / AK 18 €