19.1.2019 | 20:00 Uhr

Ungezähmte Klassik: Ensemble Trio Laccasax

Im Musikerleben gehört es zum Alltag, dass man ständig unterwegs ist.

Die Musik wird dann oft zum einzigen Ort, wo man sich immer zu Hause fühlen kann. Das neue Album von Trio Laccasax »In Music at Home« verinnerlicht hierbei Einflüsse aus verschiedensten Kulturen. Musikrichtungen wie Tango, Klezmer, Jazz, Klassik und Moderne treffen sich in der sogenannten Kammerweltmusik – Weltmusik mit kammermusikalischem Anspruch. Man pendelt scheinbar mühelos zwischen Ernsthaftigkeit und Unterhaltung, zwischen Einfachheit und Komplexität, Tiefsinn und Leichtigkeit, Bezeichnenderweise wird diese Verbindung von E- und U- Musik von dem Trio auch salopp »EU-Musik« genannt.

Im Mittelpunkt des Programms stehen Eigenkompositionen, wie z.B. das märchenhaft melancholische Stück Le Petit Prince, oder auch Suse (abgeleitet von den darin enthaltenen Sus-Akkorden), das man als eine musikalische Enzyklopädie im 5-Minuten-Format bezeichnen kann. Zu weiteren Highlights gehören aber auch nach wie vor Astor Piazzolla Kompositionen, wie Le Grand Tango und Reminiscence, die wie zu erwarten, wieder in einem unverwechselbaren Trio Laccasax-typischen Kleid erscheinen

Die Musiker geben ihrem Stil den treffenden Begriff „Kammerweltmusik“, den der Klarinettist David Orlowsky eingeführt hat .  Weltmusik mit kammermusikalischem Anspruch. Weltmusik auf der Spitze der Professionalität, die es schafft, die regionalen Grenzen zu überspringen und sich in der der klassischen Musik zugetanen Gesellschaft beweist. Das Ensemble verbindet atemberaubende Virtuosität mit intensivem Ausdruck über eine große Spannweite von fetzig-frech über lyrisch-träumerisch bis zu tiefer Melancholie.  „Ideal zum Runterkommen, Reinfühlen, Abgehen und Genießen.„(Jazzthing)

Das Trio Laccasax existiert seit 2011 und  ist mittlerweile weltweit unterwegs. Die Musiker sind Absolventen der Hochschule für Musik Hanns Eisler und  Universität der Künste Berlin, Preisträger renommierter Instrumentalwettbewerbe. Zu den Auftrittsorten des Trios gehören solche Häuser wie Konzerthaus Berlin, Nikolaisaal Potsdam, Französischer Dom Berlin, Gasteig München, Kanonenhof Dresden, Beijing Tsinghua Concert Hall, Fujian Grand Theatre,  Philharmonie Perm, Philharmonie Omsk, Pianosalon Christophori Berlin. In den Jahren 2017 und 2018 erscheinen die CDs „Passe Partout“ und In Music at Home“ auf dem Münchener Label GLM Music. Die beiden Alben wurden Europaweit rezensiert im Jazz-, und Kulturradio ausgestrahlt.

Timofey Sattarov – Akkordeon, Piano / Komposition
Andrey Lakisov – Saxophone, Gitarre
Bernd Gesell – Kontrabass

www.laccasax.de