5.11.2021 | 18:30 Uhr

Vernissage Kunstraum 23: IDYLLE

Die Ausstellung „Idylle“ zeigt zwei Brandenburger Künstler, die Malerin Ulrike Hogrebe und den Bildhauer Robert Günther, die in ihrer ganz eigenen Bild- und Formensprache suggestive, seltsam bekannt anmutende und doch ungesehene Szenerien erschaffen.

Hogrebes Bilder erzählen mininaturhafte Geschichten, die schon einleuchten, bevor man sie versteht – semantisch unaufgelöste Sinngeflechte. Die Beziehung der Teile zueinander scheinen sich der Ratio zu entziehen, doch fraglos stimmig ist stets ihre Gewichtung im Bildraum – fabelhaft verhext.
Günther ist ein Forschungsreisender, dem zwischen seinem Labor und so manchem Expeditionsfeld immer eine große Neugier antreibt. Viele seiner Plastiken kommen in einer Reduktion daher, die an unvollkommenes Spielzeug erinnern. Er untersucht Formen, das Konstruktive und Geschlossene –wie sie sich verbinden und durchdringen.

Laudatio: Michael Kruscha

Zur Ausstellungseröffnung laden wir Sie und Ihre Freunde recht herzlich ein.

 

www.ulrike-hogrebe.de

www.rsg-galerie.de